Heppenheim, 20.12.2023, von AM

Weihnachtsfeier 2023

Nach drei Jahre Corona-bedingter Pause fand am Samstag (16.12.2023) wieder eine Weihnachtsfeier des THW-Ortsverbands Heppenheim statt.

Ein Großteil der Heppenheimer THW’ler, zum Teil in Begleitung von Partner oder Partnerin folgte der Einladung in das zur Eventlocation umgestaltete Restaurant Gossini.

Michael Weiser als Ortsbeauftragter übernahm die Begrüßung und führte in den Abend ein. Im Anschluss gab Zugführer Sascha Kumpf einen Rückblick auf das vergangene Jahr. 2023 wurden von Einsatzkräften und Jugend zusammen über 14.000 Dienststunden geleistet; 20 mal wurde der Ortsverband zu Einsätzen gerufen, zumeist durch die Feuerwehr, aber auch von Polizei, Land oder Gemeinde.

Mit über 3.000 Stunden wurde auch in diesem Jahr wieder ein Schwerpunkt auf Standortausbildung, Übungen und Besuch von Lehrgängen gelegt um Kenntnisstand, Fähigkeiten und Einsatzbereitschaft zu erweitern und auf aktuellem Stand zu halten. Sieben neue Helfer konnten die Grundausbildung erfolgreich abschließen und verstärken seit Juni den Zug, ebenso konnte die Gruppe der Atemschutzträger um zwei Helfer erweitert werden.

Ortsjugendbeauftragter Frederick Brand stellte im Anschluss die Highlights aus 2023 der THW-Jugend-Heppenheim vor. Mit über 50 aktiven Minis und Junghelfern stellt der Ortsverband Heppenheim eine der größten THW-Jugendgruppen in Hessen. Dies wäre nicht möglich ohne den tatkräftigen Einsatz des Teams aus Frederick Brand und acht als Jugendbetreuer aktiven THW-Helfenden.

Die THW-Minis wurden 2023 wieder mit spielerischen Übungen - getreu des THW-Jugend Motto „spielend Helfen lernen“ - an THW-Aufgaben herangeführt. Die THW-Jugend absolvierte komplexere Übungen, um sich mit Aufbau von und Umgang mit den THW Einsatzmaterialien und Geräten vertraut zu machen. Nie zu kurz kam für Minis und Jugendliche der Spaß; größere Events waren der Ausflug in den Europapark Rust oder das Wochenendlager im THW-Steinbruch mit Übernachtung.

Nach dem Essen war es Zeit für die umfangreichen Ehrungen, mit welchen Ortsbeauftragter Michael Weiser verdiente und langjährige Helfer und Helferinnen auszeichnete.

Im Namen der Bundesrepublik Deutschland bedankte sich Weiser bei allen 27 am Ahrtaleinsatz beteiligten Heppenheimer Einsatzkräften und überreichte jedem die Fluthilfe Medaille 2021. Besonderer Dank und Anerkennung wurde ausgesprochen für den unermüdlichen Einsatz aller Beteiligten in dieser Großschadenslage sowie für die selbstlose, ehrenamtliche Einsatzbereitschaft über mehrere Wochen hinweg.

Im Anschluss wurden vier Helfer mit einer Ehrung des Landes Hessen für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit und ihren Dienst an der Gemeinschaft ausgezeichnet.

Weitere 12 Helfer wurden für ihre 10 bis 50(!) jährige Zugehörigkeit zum THW geehrt.

Zum Abschluss wurden ein Helfer und eine Helferin für ihre besondere Verdienste im Rahmen ihrer THW-Tätigkeiten jeweils mit dem THW-Helferzeichen in Gold ausgezeichnet. Zwei weitere Helfer erhielten für ihre wiederholt besonderen Leistungen das THW-Helferzeichen in Gold mit Kranz.

Nach dem folgenden Dessert blieb noch ausreichend Raum und Zeit für ein gemütliches Beisammensein.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: